Veranstaltungen


Die Erarbeitung der Integrierten Stadtentwicklungskonzepte für Heiligenhaus erfolgt in einem transparenten und dialogorientierten Planungsprozess. Zur Information und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger von Heiligenhaus sind im Laufe des Prozesses eine Reihe von öffentlichen Veranstaltungen geplant.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht über den Umfang und den jeweiligen Veranstaltungstyp final entschieden werden.
Hier bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten nähere Informationen sowohl zu geplanten als auch zu den vergangenen Veranstaltungen!



Im Rahmen der ISEKs finden zwei moderierte Expertenwerkstätten statt. Diese richten sich inhaltlich nach den beiden Projektgebieten Innenstadt und Oberilp / Nonnenbruch, sodass unterschiedliche thematische Schwerpunkte mit "lokalen Experten" diskutiert werden. Die "lokalen Experten" sind Vertreter u. a. des Einzelhandels, der Gastronomie, der örtlichen Vereine, des Stadtmarketings, sozialer und Bildungsein-richtungen oder von Behörden und Kammern.

Die Expertenwerkstatt zum Projektgebiet Oberilp / Nonnenbruch fand am 18.01.2021 statt. Der Workshop zum Projektgebiet der Innenstadt folgte am 01.02.2021. Sie können die Ergebnisse >hier< einsehen.


Zur stärkeren Einbindung der Jugendlichen in den Prozess der ISEKs wird die Veranstaltungsreihe mit zwei Bausteinen der Jugendbeteiligung ergänzt. Dabei sollen Vertreter dieser Zielgruppe die Möglichkeit haben, das bestehende Angebot in Heiligenhaus für Jugendliche zu bewerten und neue Vorschläge und Ideen in die Konzeptentwicklung einzubringen.

Der erste Baustein der Jugendbeteiligung fand bereits am 08.02.2021 statt. Sie können die Ergebnisse und Inhalte >hier< einsehen.
Die Kooperation mit den Schulen läuft derzeit und endet voraussichtlich Anfang Mai.

Veranstaltung_Vertiefungswerkstaetten

Zur vertiefenden Erörterung der einzelnen Themenfelder werden Bürger*innen-Vertiefungswerkstätten durchgeführt, um über bestimmte Themenstellungen und Teilräume zu diskutieren. Diese werden voraussichtlich Ende April bzw. Anfang Mai stattfinden. Die Werkstattrunden sind dabei "Markplätze der Ideen" mit bis zu rd. 30 Personen, bei denen diskutiert wird, Meinungen ausgetauscht werden und neue Lösungsansätze formuliert werden.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Auflagen bzw. Einschränkungen für Veranstaltungen sind die Termine derzeit noch nicht absehbar. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden!